Der Volvo 240: Ein sicherer Klassiker Die Serienbezeichnung Volvo 240 umfasst auch die Modelle 242, 244 und 245. Diese Fahrzeuge produzierte der traditionsreiche schwedische Autohersteller Volvo von 1974 bis 1993. Ab 1982 tragen die Modelle den einheitlichen Modellnamen Volvo 240. Bis dahin unterscheiden die Modelle sich lediglich in der Karosserie-Bauform als     zweitürige Limousine Volvo 242     viertürige Limousine Volvo 244     fünftüriger Kombi Volvo 245. Volvo 240 – Oldtimer und Youngtimer mit Kultcharakter Die markante Form dieses Autos erregte bereits bei der Markteinführung 1974 Aufsehen. Während andere Fahrzeugmarken Wert auf abgerundete Formen und Schräghecks legten, z eigte Volvo Charakter und entwickelte eine Karosserie mit Ecken und Kanten, einer auffälligen Front mit breitem Kühlergrill und einer aufsehenerregenden Stoßstange. Dabei hält der Volvo 240 in jeder Beziehung, was seine robuste Ausstrahlung verspricht, denn er ist der Inbegriff der Langlebigkeit. Es erstaunt daher nicht, dass dieses Fahrzeugmodell auch 40 Jahre nach seiner Markteinführung noch immer als Gebrauchtwagen gehandelt wird, während andere Fahrzeuge als Oldtimer bereits ihren Seltenheitswert pflegen. Wer sich für eines der ersten Exemplare entscheidet, profitiert bereits von den Vorzügen einer Oldtimerzulassung mit pauschalierter Kfz-Steuer. Selbst die jüngeren Baujahre dieses beinahe 20 Jahre lang gebauten Fahrzeugmodells warten gelassen ab, bis sie den Oldtimerstatus spätestens im Jahr 2023 erreichen. Der Volvo 240 erfüllt nach wie vor hohe Sicherheitsstandards Mit fast drei Millionen verkauften Fahrzeugen ist der Volvo 240 das bisher meistverkaufte Modell der Marke. Dazu tragen neben der komfortablen Ausstattung und der Robustheit auch die hohen Sicherheitsstandards bei. Der Schutz der Insassen ist seit jeher ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung von Fahrzeugen der Marke Volvo. Mit dem Volvo 240 setzt der Hersteller besondere Maßstäbe. In den USA, wo sich insbesondere die Limousine einer großen Beliebtheit erfreut, wurde der Volvo 240 schon 1976 zum Referenzmodell für die Fahrzeugsicherheitsforschung erklärt. In die Konstruktion der 240er Modelle flossen die Erkenntnisse der Volvo Experimental-Safety-Vehicle Forschungen (ESV) ein. Damit verbunden sind     eine besonders lange und stabile Knautschzone     Stoßstangen, die an Pralldämpfern befestigt sind     eine verwindungssteife Karosserie mit Aufprallschutz Darüber hinaus zeichnet sich das Auto auch durch seine moderne Technik in Bezug auf die Abgasreinigung aus. Während der langen Produktionsphase wurden laufend Optimierungen vorgenommen. Daher war der Volvo 240 im Jahr 1976 auch das erste Auto mit einer Lambdasonde zur Filterung von Kohlenwasserstoff, Kohlenmonoxid und Stickoxiden. Der Volvo 245, das Raumwunder unter den Kombis der oberen Mittelklasse, war in seiner Zeit der schnellste Kombi auf dem Markt. Volvo 240 Produktionszeitraum 1974–1993 Preis (Neuwagen) 18.700 € Höchstgeschwindigkeit 155–190 km/h 0–100 km/h 18–8,9 Sek. Verbrauch (kombiniert) 13–10 l/100 km CO₂ 227–179 g/km Zylinder/Ventile 4–6/8–12 Hubraum 1.900–2.400 cm³ Leistung (kW/PS) 60/82–114/155 Drehmoment (Nm bei U/min.) k. A. Maße (L x B x H) 4.790–4.898 mm x 1.707 mm x 1.435–1.460 mm Antrieb Heck Tankinhalt 60 l Treibstoff Benzin, Diesel Leergewicht 1.334–1.439 kg
    Volvo Treff West
Besucherzaehler

Seiten aktualisiert am 15.05.2018